fbpx

Die Geschichte hinter Burak (Baizy) aus Hamm

Die Geschichte hinter Burak (Baizy) aus Hamm

Hallo Burak,

vielen Dank, dass du dich für ein Interview bereit erklärt hast.

Wir sind ständig auf der Suche nach Persönlichkeiten aus Hamm und da wurden wir auf dich und deine Musik aufmerksam.

Wer bist du, was machst du und seit wie viel Jahren lebst du bereits in Hamm?                                                                Ich bin der Burak Duman und ich bin in Hamm geboren.

Was machst du beruflich und wo möchtest du in 5 Jahren sein?                                                                                                                           Derzeit arbeite ich als Verfahrensmechaniker. Dabei möchte ich in Zukunft bleiben. In 5 Jahren möchte ich eine Familie gründen und das Familienleben genießen.

Ist es dein Ziel irgendwann professioneller Künstler zu werden und komplett von der Musik zu leben?
Natürlich würde ich gerne professionell arbeiten und davon leben können. Man weiß nie, was in der Zukunft passiert, aber darauf ruhe ich mich nicht aus. Ich will abgesichert sein.

Was war dein größter Auftritt, wie viel Songs hast du bislang geschrieben und welcher Song ist das beliebteste?
Mein größter Auftritt war im Allee Center meiner Heimatstadt Hamm. Im Lauf der letzten Jahre habe ich unzählige Songs verfasst. Ich bin von meinen Fähigkeiten überzeugt, daher ist mein neuster Song auch immer mein Lieblingssong.

Hast du Geschwister, wenn ja sind sie auch Musikaffin wie du?
Wir sind vier Geschwister. Durch meinen ältesten Bruder DMN bin ich zur Musik gekommen, er ist bis heute mein Produzent. Mein jüngerer Bruder Enzo065 macht ebenfalls Musik und hat unglaublich viel Talent. Abgesehen davon, dass wir eine Familie sind, verbindet uns die Musik umso mehr.

Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest, welches Jahr würdest du auswählen und warum?
Mit der Überzeugung bisher alles richtig gemacht zu haben, würde ich die Zeit nicht zurückdrehen, sondern viel mehr optimistisch in die Zukunft blicken.

Was kannst du Menschen mit auf den Weg geben, die auch mit dem Musik machen anfangen möchten?
Man muss auf seine Fähigkeiten vertrauen, unabhängig von Rückschlägen oder negativem Feedback.

An welches Ereignis aus deiner Zeit als Rapper erinnerst du dich am liebsten?             Ich blicke gerne auf meine Anfangszeit zurück. An meiner Einstellung hat sich nichts geändert. Es gab aber mehrere Kollegen, die auch Musik gemacht haben und dementsprechend hatten wir eine gute Zeit im Studio. Leider haben nicht mehr alle die Zeit und die Möglichkeit Musik zu machen.

Was bereust du am meisten?                       Bereuen tue ich nichts, aus Fehlern habe ich immer gelernt und das Beste daraus gemacht.

Welche 3 Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?                              Mein Handy, eine Musikbox und meinen Friseur!

Wo kann man dich öfter in Hamm antreffen und welche besonderen Orte/ Geschäfte kannst du unseren Lesern empfehlen?            Ich bin viel unterwegs. In meinem Studio könnt ihr mich leider nicht antreffen, weil ich dort meine Ruhe brauche.
Wenn ich Zeit habe bin ich mit meinen Jungs oft in der Skyline Shishabar.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg.

Bei Fragen oder Bemängelung bitte eine Mail an: info@erfahrungsberichte-hamm.net

Hellodax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.