fbpx

Albert Littau im Interview : Was ist ein Gastronomieberater ?

Albert Littau im Interview : Was ist ein Gastronomieberater ?

Albert Littau im Interview : Was ist ein Gastronomieberater ?

Hallo Albert,

vielen Dank, dass du dich für ein Interview bereit erklärt hast.

Wir sind ständig auf der Suche nach Persönlichkeiten und da sind wir auf dich als Gastronomieberater aufmerksam geworden.

 

1. Warum bist du Unternehmer geworden?

– Unternehmer zu sein bedeutet für mich frei zu sein. Frei in seinen Handlungen,
Entscheidungen und Zielsetzung. Diese Eigenschaft hatte ich als Angestellter nicht, aber als
Unternehmer baue ich die ständig weiter aus.

2. Wie kommt man vom Angestellten zum Gastronomieberater?

– Ich habe vor über 20 Jahren Koch gelernt, ich hatte keine Ahnung von HACCP,
Hygieneschulungen, MA – Beschaffung oder MA – Motivation. Das einzige wovon ich
Ahnung hatte war Kochen, 10 bis 12 Std. am Tag, a la Carte, VOLLGAS.
Dann machte ich eine Weiterbildung zum Diätkoch und arbeitete auch als Diätkoch im
Krankenhaus und da hatte ich erstmals lernen müssen was HACCP ist. Von der Arbeitszeit war
das super, vom Verdienst her schlecht. Ich leitete Diätküche und war für Endabnahme von
dem gesamten Essen zuständig.
Nebenbei habe ich angefangen als selbstständiger Leihkoch zu arbeiten und sah mit eigenen
Augen die Notlage von Gastronomen bezüglich Personal, die hatten keine MA und die
Fluktuation war und ist immer noch viel zu hoch. Ich bekam in jedem Betrieb wo ich
war ein Angebot zu Festanstellung. Mir wurde Geld für die Vermittlung von
Gastronomiepersonal geboten. Da hatte ich schon mein erstes Konzept im Kopf, wie ich
diese Situation verbessern kann.
Ich ging zu Bundeswehr, war in verschiedenen Einsätzen, Baltikum, Kosovo, Afrika, Mali.
Lernte hier Personalführung und Personalmotivation, unter sehr hoher physischer und
psychischer Belastung. In den letzten Jahren beim Bund war ich dann im Unteroffiziersheim
eingesetzt. Ich habe gutes Geld verdient und hatte ein geregeltes Leben. Glücklich war ich aber nicht und dann habe ich eine Entscheidung getroffen, mein Leben zu verändern.
Ich bin aus der Bundeswehr ausgeschieden, habe mein Ausbilderschein nach AEVO,
Küchenmeister und Gastro-Coach, gemacht. Ich habe mein ganzes Wissen gebündelt und mich
selbstständig gemacht und helfe jetzt Gastronomen als Gastronomieberater in der D-A-C-H Region. Das war die beste Entscheidung meines Lebens.

 

Quelle : http://albertlittau.de/

3. Wie genau hilfst du Gastronomen?                                                                                                                                                                                  

– Ich unterstütze hauptsächlich Gastronomen ein begehrenswerter Arbeitgeber zu sein. Es hat sich  gezeigt, dass klassische Führungsstrategien immer mehr an
Wirksamkeit verlieren. „Mit Zuckerbrot und Peitsche“ zu führen war gestern. Das erfordert neue,
moderne Vorgehensweisen. Mein Team und ich setzen genau hier an. Ich zeige Gastronomen wie passendes Personal über das Internet gefunden werden können.
Ich biete eine HACCP – Hygieneschulung an und wohl das wichtigste
für jeden Gastronomen, ich helfe die Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden und langfristig zu
motivieren. 

4. Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest, was würdest du ändern und warum?                                                                                                                                                                                   

  Ich hätte viel früher mit der Beratung von Gastronomen angefangen. Es ist nie zu spät, aber je früher man anfängt, umso schneller wird man Erfahrener und kann die Erfahrung an die Kunden weitergeben. 

 

5. Bereust du etwas?                                                                                                                                                                                                                                                                                 

– Ich bereue nichts. Alle Fehler haben mich immer ein Stück nach vorne gebracht. Wichtig ist, dass man aus seinen Fehlern lernt und diese nicht mehr wiederholt.

6. Welche 3 Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

 Feuer, Wasser und ein Messer.

 

7. Wie siehst du das Konsumverhalten in Deutschland?

– Das Konsumverhalten in Deutschland und der Welt steigt von Jahr zu Jahr. Ich als Unternehmer sehe mich in der Pflicht, dieses Verhalten zu befriedigen. Mein persönliches Konsumverhalten und das meiner Familie halten wir bewusst im Rahmen. 

8. Was kannst du jemandem mit auf den Weg geben, der auch in der Gastronomie starten möchte?

Wenn du ein Arzt werden willst, musst du dich ausbilden lassen. Wenn du Pilot werden willst, musst du dich ausbilden lassen. Wenn du dein Gastronomiebetrieb verstärkt aufbauen willst, musst du dich genauso ausbilden lassen, und zwar von denjenigen, die das sind wo du hin willst oder zu mindestens die Erfahrung vorweisen können. Digitalisierung ist allgegenwärtig. Jeder sollte sich damit beschäftigen. Nun braucht man heutzutage keine Schaufel um nach Gold zu graben, man braucht einen PC mit Internetverbindung. Mit der richtigen Betreuung kann fast jeder Gastronom bereits nach ein paar Monaten seinen Umsatz steigern. Wir begleiten unsere Kunden von Anfang an.  Lasst euch kostenlos beraten.

 

 

9. Wie motivierst du dich, deine Gesundheit und deine Familie unter einem Hut zu bringen?

– Zeitmanagement ist die Grundvoraussetzung für jeden Unternehmer. Sport ist meine Leidenschaft, ich bin jeden zweiten Tag im Fitnessstudio und halte mich fit. Da ich das alles nicht alleine mache, kann ich mir erlauben zu reisen und Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Wir sind ein Team von erfolgreichen Unternehmern, die sich gegenseitig unterstützen. Meine Frau steht hinter mir, auch in schweren Zeiten. Ohne Ihre Unterstützung wäre ich nicht da wo ich jetzt bin. Ich bin sehr dankbar, dass ich sie habe.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg.

Zur Webseite von Albert Littau

Bei Fragen oder Anmerkungen bitte eine Mail an: info@erfahrungsberichte-hamm.net

Hellodax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.